Projekte


Anhand der folgenden Auswahl von Presseberichten können Sie sich ein genaueres Bild über verschiedene Projekte unserer Initiative aus den letzten Jahren machen:

  • "Ihr beide packt das" (Saarbrücker Zeitung vom 25. November 2016)
    Sascha Stein ist seit einem Badeunfall im Sommer vorigen Jahres von der Schulter abwärts gelähmt. Nach langen Krankenhausaufenthalten unter anderem in Heidelberg lebt der 40-Jährige seit dem Sommer wieder mit seiner Verlobten Michaela Lessinger in Neunkirchen. Nachdem die SZ im Herbst in mehreren Lokalausgaben über Stein berichtet hatte, gab es eine Welle der Solidarität auf Facebook, Hunderte teilten dort den Beitrag. Den ganzen Artikel lesen...

  • Initiative Einzelschicksale hilft schwerkrankem Friedrichweiler (Saarbrücker Zeitung vom 28. April 2015)
    Aufgrund einer schweren Erkrankung kann Michael Engel nicht mehr gehen. Dank der Unterstützung der Initiative Hilfe für Einzelschicksale konnte jetzt ein Auto angeschafft werden, mit dem seine Frau ihn transportieren kann. Den ganzen Artikel lesen...

  • Amina kann wieder laufen (Saarbrücker Zeitung vom 12. September 2013)
    Ein Dreivierteljahr hat Amina Zerizgi aus Eritrea im Krankenhaus verbracht. Nach einer intensiven medizinischen Behandlung kann sie jetzt wieder laufen. Für die 19-Jährige geht ein Traum in Erfüllung. Den ganzen Artikel lesen...

  • Karlsruher Klinik für Herzchirurgie schenkt Philippinin ein neues Leben (www.ka-news.de vom 24. Dezember 2011)
    Die Initiative "Hilfe für Einzelschicksale" vermittelte eine jungen Philippinin, die in ihrem Heimatland nicht behandelt werden konnte, an die Klinik für Herzchirurgie in Karlsruhe. Diese setzte der jungen Mutter eine neue Herzklappe ein und übernahm die vollen Kosten für den Eingriff und den Krankenhausaufenthalt. Den ganzen Artikel lesen...

  • Phub kann endlich wieder lachen  (Saarbrücker Zeitung vom 31. März 2011)
    Phub Dorij ist zwölf Jahre alt. Der Junge lebt in Bhutan und leidet von Geburt an unter einer starken Gehbehinderung, die gegenwärtig in Deutschland behandelt wird. Die Dillinger Initiative, Hilfe für Einzelschicksale international, hat dem Zwölfjährigen und seiner 25-jährigen Schwester Sonam die Reise nach Deutschland ermöglicht. Den ganzen Artikel lesen...

  • Auf Wunsch senden wir Ihnen zudem gerne unseren aktuellen Jahresbericht per E-Mail zu. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf!