Wer ein Menschenleben rettet, rettet eine ganze Welt...

(Leitwort von Amnesty International - Talmud und Koran zugeschrieben)

Schön, dass Sie sich für unsere Initiative interessieren!
Auf den folgenden Seiten können Sie sich ein Bild von unserem Verein und unserer ehrenamtlichen Arbeit machen.

Auswahl aktueller Projekte:
> Yigit, ein kleiner Junge, in der Türkei, wird am 26.04. zwei Jahre alt. Er leidet an SMA Typ 1 und könnte hier in der Uni Klinik Homburg behandelt werden. Die Behandlung kostet allerdings 2,4 Millionen Euro und kann erst begonnen werden, wenn das gesamte Geld auf dem Konto des Universitätsklinikums des Saarlandes gutgeschrieben ist. Wir bemühen uns, diese Summe zu erreichen, um das Leben des Kindes zu retten. Sollte es jedoch nicht möglich sein, Yigitt noch zu helfen, wird das gespendete Geld einem anderen kranken Kind zugute kommen. Wir arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und jeder Cent wird für ein Einzelschicksal ausgegeben.
> Sandra B. ist eine 18jährige junge Frau, die einen Krebstumor im linken Oberschenkel hat und deren linkes Bein von Amputation bedroht ist. Sie wollte sich aber nicht so schnell mit diesem Schicksal abfinden und hat eine Klinik gefunden, die noch eine andere Chemotherapie anbietet, um das Bein zu erhalten. Leider übernimmt die Krankenkasse diese Kosten nicht und die Eltern müssen selbst ca. 30.000 Euro aufbringen, um ihrer Tochter zu helfen. Auch in diesem Fall bemühen wir uns, der jungen Frau finanziell beizustehen.
> Im Oktober 2020 haben wir zudem ein neues Projekt unter dem Motto "Hilfe für Einzelschicksale in Not" gestartet. Über die bekannte Plattform gut-fuer-den-landkreis-saarlouis.de können Sie sich dabei einfach und schnell über weitere Projekte unserer Initiative informieren und für diese spenden.